Wow! Mittlerweile ist es ein ganzes Jahr her, dass auf Finanzleiter der erste Blogartikel erschienen ist. Zeit mal zurück zu blicken und aus dem vergangenen Jahr zu lernen und einen kleinen Ausblick auf das nächste Jahr zu geben!

Lernwillig sein!

Vor knapp 1 ½ Jahren begann ich mich mit dem Thema Geldanlage zu beschäftigen. Nachdem ich bei den umliegenden Banken und im Studium nicht immer zufriedenstellende Antworten gefunden habe, stöberte ich im WorldWideWeb rum. Ziemlich schnell stoß ich auf die Blogs Zendepot, finanziell umdenken und Finanzrocker. Im tiefer wurde ich in das Finanzblog-Universum gezogen und dachte mir, dass auch ich meinen Weg festhalten könnte. Vielleicht würden sich dadurch auch andere in meinem Umfeld für das Thema Geldanlage interessieren. Auch das Thema Persönlichkeitsentwicklung, besonders die Psychologie des Menschen, fasziniert mich. Somit wollte ich so gut es geht Uni-Inhalte mit meinen praktischen Erfahrungen bisher verknüpfen. Klar war mir, dass ich noch sehr jung bin und ich noch viele Eindrücke des Lebens nicht kannte. Doch viele Kommentare und ein reger Austausch sollten weitere Einblicke bieten. Somit entstanden innerhalb dieses Jahres 67 Beiträge, 255 Kommentar (ca. die Hälfte davon sind von mir) und 12 verschiedene Seiten.

Im Laufe des Jahres konnte ich auch über 28.000 Seitenaufrufe erzielen. Dabei waren knapp 6.500 verschiedene Nutzer auf meinem Blog unterwegs! Die beliebtesten Beiträge dabei waren Sparpotenzial Auto, Sparquote vom Februar 2017 und der Jahresrückblick 2016! Ich bin ganz stolz mit meinem ersten Jahr und es sind auch durch das Betreiben des Blogs neue Kontakte entstanden. Sowie ein neues Projekt ist im Aufbau mit anderen Bloggerkollegen.

Gelerntes umsetzen!

Auch viel Neues durfte ich in diesem Jahr lernen. Vom Aufbau einer Webseite angefangen über Social Media Marketing bis hin zu Suchmaschinenoptimierung. Auch in den beiden Themenblöcken des Blogs entwickle ich mich ständig weiter. Ich versuche meine Ausgaben zu optimieren, wobei mir das manchmal besser manchmal schlechter gelingt. Auch das gehört zum Leben dazu! Ich lebe sicherlich nicht am Limit der Sparsamkeit und genieße meine Zeit. Trotzdem schaffe ich es einiges zu sparen und mir zusätzliche Einkommensströme (Dividenden etc.) zu schaffen.
Ebenso weiß ich ständig über meine finanzielle Situation Bescheid und lebe nie über meinen Verhältnissen. Wenn alles nach Plan läuft habe ich in 10 Jahren meine eigene Wohnung und schon einiges an Geld auf meinem Depot eingezahlt. Es gilt jedoch täglich an meinen Zielen zu arbeiten und mich immer wieder an neue Dinge heranzuwagen.

Ausdauer beweisen!

Das fordert natürlich einiges an Zeit. Deswegen wurde es etwas stiller auf meinem Blog. Meine Zeitkapazitäten sind ziemlich ausgelastet und mein Körper benötigt auch seine Stunden zur Erholung! Aber ich werde natürlich weiter dranbleiben. Am Buch mit Johannes wird gearbeitet und Chri, Michael und ich haben ein weiteres Projekt in Planung. Es wird mir damit sicher nicht fad werden und du kannst dich auf eine spannende Zeit freuen! Das oberste Gebot wird für mich bleiben, das Ganze so transparent wie nur möglich zu führen und euch auch mit den monatlichen Beiträgen an meinen Entwicklungen teilhaben zu lassen!
Deshalb sage ich Danke an dich als Leser und hoffe dich auch für das nächste Jahr regelmäßig auf meiner Seite begrüßen zu dürfen!