Ich habe mir überlegt eine Interviewserie zu starten und die verschiedensten Personen in meinem Umfeld ein paar Fragen zu stellen. So wird jetzt nach und nach jede Woche ein Interview veröffentlicht. Ich denke, dass man viel von anderen lernen kann und auch ich konnte einige neue Ansichten kennenlernen als ich die Interviews durchgeführt habe. Als erstes Interview werde ich jenes von meinem Bloggerkollegen Philipp von Investment Amad€ mit euch teilen:

Interview #1

Wer bist du und was machst du?

Ich bin Philipp – auch bekannt unter Investment Amad€. Ich habe mit 18 beschlossen, finanziell frei und vor 30 Millionär zu werden. Und habe kurz darauf meinen Blog Investment Amad€ gegründet.
Auf diesem Blog teile ich meine Gedanken über die finanzielle Freiheit. Ich möchte anderen Jugendlichen helfen, finanziell frei zu werden.
Vor kurzem habe ich das Buch Deine Schule in die finanzielle Freiheit: 3 Kurse zur finanziellen Freiheit
veröffentlicht. In diesem Buch erkläre ich ganz genau, wie du finanziell frei werden kannst.
Du lernst die Grundlagen.
Und ich gebe dir einen groben Überblick über die Möglichkeiten, die du hast, finanziell frei zu werden.
So kannst du selbst entscheiden, welchen Weg du wählst. In meinen zukünftigen Büchern werde ich einige Wege noch genauer erklären – wie zum Beispiel der Aufbau eines Online-Business.

Was ist deine Meinung zum Thema Aktien und Geldanlage?

Wenn du finanziell frei werden möchtest, kommst du am Thema Investieren nicht vorbei.
Ich selbst investiere in Aktien.
Ich investiere aber immer mehr in mein eigenes Business. Hier habe ich den größten Hebel.
Ich kann nicht beeinflussen, wie es den Aktiengesellschaften geht. Aber ich kann mein eigenes Business leiten und lenken.

Wer ist dein größtes Vorbild und wieso?

Ich habe viele Vorbilder. Ich habe mir schon immer Vorbilder gesucht und ihren Erfolg nachmodelliert, wenn ich mir ein Ziel gesetzt habe.
Du musst das Rad nicht neu erfinden – dein Ziel haben schon andere erreicht!
Mein größtes Vorbild ist Garry Vee. Garry Vee ist Unternehmer und ein Online-Marketing-Coach.
Garry hat von seinem Vater ein Weingeschäft geerbt und es zu einem Multi-Millionen-Dollar-Business gemacht – durch die Macht der sozialen Medien.
Mittlerweile besitzt er zwei Multi-Millionen-Dollar-Business.
Ich habe sein Buch Jab, Jab, Jab, Right Hook
gelesen und war überwältigt. Ich habe mir dann sein Buch #AskGaryVee: One Entrepreneur’s Take on Leadership, Social Media, and Self-Awareness
geholt und war noch überwältigter.

Was sind für dich die drei wichtigsten Dinge im Leben und wieso?

Meine Familie, meine Freundin und meine Leser.
Ohne diesen Menschen wäre ich heue nicht, wo ich heute bin. Meine Familie und meine Freundin unterstützen mich, wo es nur geht.
Und meine Leser sind dafür verantwortlich, dass ich das Ganze überhaupt mache.

Was sind deine nächsten Ziele?

Mein nächstes kurzfristiges Ziel ist finanziell frei zu werden. Warum ist die finanzielle Freiheit für mich ein kurzfristiges Ziel?
Bis zum Ende dieses Jahres werde ich von meinem Business leben.
Mein nächstes mittelfristiges Ziel ist Millionär zu werden. Das möchte ich vor meinem 30. Lebensjahr erreichen. Ich bin aber optimistisch und glaube es wesentlich früher zu erreichen: Mit ca. 25.

Denkst du schon über deine Pension nach? Welche Probleme und welche Möglichkeiten siehst du auf dich zukommen?

Ich rechne nicht damit, eine Pension zu bekommen. Aber ich setze mir so große Ziele, dass mir das egal sein kann.
Das Pensionssystem kann so nicht funktionieren.
Die Menschen werden immer älter und fangen später an zu arbeiten. Spätestens wenn die Generation vor uns in Pension geht, bricht das Pensionssystem zusammen.
Deshalb rate ich jeden, sich etwas aufzubauen.

Was war dein größter Fehler in deinem bisherigen Finanzleben? Was war dein größter Erfolg?

Nicht zu lesen. Ich fing erst mit 18 an, Fachbücher zu lesen. Hätte mir früher jemand gesagt, wie wichtig das Human-Kapital ist, hätte ich früher angefangen.
Mein größter Erfolg war meinen Blog zu starten. Ich hatte damals noch keine Ahnung vom Bloggen oder Online-Marketing.
Aber ich habe einfach angefangen.
Ich habe immer mehr dazugelernt. Heute habe ich mehr Ahnung vom Bloggen und von Online-Marketing.
Aus meinem Blog hat sich bereits etwas Schönes entwickelt.
Ich bekomme immer wieder nette Kommentar und E-Mails. Dieses Feedback schätze ich sehr. Dadurch weiß ich, dass ich am richtigen Weg bin.
Das Projekt hat sich weiterentwickelt. Schön langsam fügen sich die Puzzle-Teile zusammen.
Mittlerweile habe ich auch ein Buch geschrieben. Schauen wir mal, was noch kommt!

Was haben dir deine Eltern beigebracht, das du auch mit anderen teilen willst?

Disziplin.
Meine Eltern sind beide Lehrer. Sie waren immer davon überzeugt, dass du etwas leisten musst, wenn du etwas erreichen möchtest.
Ein Spruch von meinem Opa hat mich auch sehr geprägt. Er sagt immer: „Wissen ist Macht.“
Ich möchte den Spruch ergänzen: „Angewandtes Wissen ist Macht.“
Aber im Grunde hat er Recht. Wenn ich mir nicht so viel Wissen aneignen würde, könnte ich meine Ziele nie erreichen.

Wenn du einen Wunsch frei hättest, was würdest du dir wünschen?

Mehr Frieden.
Auf der Erde herrscht so viel Krieg. Wir müssen glücklich sein, in einem neutralen Land geboren zu sein.
Aber das war nicht immer so.
Wir hatten auch mit dem Zeitpunkt unserer Geburt Glück. Wir haben alle Möglichkeiten. Aber nur die wenigsten nützen diese Möglichkeiten.

Was möchtest du meinen Lesern als Tipp mitgeben?

Folge deiner Leidenschaft!
Bau dir ein Lifestyle-Business auf. Finde etwas, das dir Spaß macht, und verdiene Geld damit.
Die Menschen stellen sich das immer so schwer vor, aber das ist es nicht. Du musst nur darüber reden, was du liebst und andere dafür begeistern.
Es ist egal in welcher Form du über deine Leidenschaft redest, ob du Blogartikel schreibst, YouTube-Videos drehst oder Podcasts aufnimmst. Es ist egal. Höre auf deine Stärken!

Danke Florian, dass ich bei deinem Interview dabei sein durfte!