Hallo liebe Leserinnen und Leser!

Heute ist schon wieder ein Monat vorbei und es ist wieder Zeit meinen Finanzrückblick mit euch zu teilen. Dabei habe ich im April sehr gute Entwicklungen geschaffen wie ihr im Beitragsbild erkennen könnt. Aber widmen wir uns den einzelnen Bereichen im Detail.

Sparquote April

Meine Laune erheitert sich mit dem Blick auf die Sparquotenentwicklung. Mittlerweile habe ich über 30% meines bis jetzt verdienten Geldes gespart. Das ist eine Steigerung um über 10% gegenüber der Sparquote im März. Ich habe jedoch schon im Hinterkopf, dass noch einiges an Ausgaben auf mich zukommen, wenn im Sommer der Umzug ansteht. Da ich ein paar Einrichtungsgegenstände kaufen will um mich in der Wohnung dann auch zuhause und glücklich zu fühlen. Somit wird im Sommer ein Einbruch der Sparquote folgen. Doch bis dahin habe ich genug Rücklagen gebildet, um mir diese Sachen leisten zu können ohne einen Konsumkredit zu benötigen. Das Ziel sind 20% und die möchte ich auch am Ende des Jahres erreichen.

Anlagen April

Auch die zweite Kurve in diesem Verlauf hat mich bei der Auswertung erfreut 🙂
Mein Depot hat sich ins Positive gewandelt und die Gebühren für Käufe sind vom Buchwert her schon wieder vereinnahmt. Ich habe dieses Monat auch beschlossen, dass ich meine automatisierten ETF Käufe verdopple und somit monatlich 300 Euro investiere. Damit sollte ich am Ende des Jahres knappe 4.000 Euro in meinem Depot haben. Ebenso habe ich meine erste Dividendenzahlung erhalten. Das waren 0,87 Euro pro Anteil vom ETF auf Dividendentitel (WKN: DBX1DG). Dieser wurde mit dem Nettoertrag (0,87-KeSt mit 27,5%=0,63) in der Kurve berücksichtigt. Damit habe ich meine erste passive Einnahme erhalten!
Im April habe ich brav gespart und meine Investitionen entwickeln sich auch toll. Dieser Monat hat mir wieder gezeigt, dass ich mich auf dem richtigen Weg befinde. Denn das Gefühl, wenn eine passive Einnahme überwiesen wird, ist einfach unbeschreiblich. Deswegen auch die Erhöhung meiner ETF-Sparpläne. Dieser Weg fühlt sich für mich richtig an!

So das war’s wieder mit der Analyse vom April. Ich freue mich auf den nächsten Monat und den Rückblick Anfang Juni.